Werden Sie Klimakanzlerin Frau Merkel! Jetzt!

Nachrichten aus der Zukunft

Frau Merkel, jetzt, in ihrer letzten Amtsperiode haben Sie eine bessere Möglichkeit als je zuvor als die Klimakanzlerin in die Geschichtsbücher einzugehen und das nicht nur in Deutschland!

Folgen Sie dem Aufruf der Wissenschaft! Werden sie radikal indem Sie echte, wirksame Aktionen zum Klimaschutz veranlassen!
Lösen Sie die Bremsen und unterstützen Sie die Energiewende um bis 2030 zu 100% dezentraler, erneuerbarer Energieversorgung zu kommen. Sorgen Sie für eine neue, auf Qualität und Tierwohl ausgerichtete Landwirtschaftspolitik! Starten Sie eine ökologische Verkehrswende die den Namen verdient! Schaffen Sie die Voraussetzungen für eine menschenwürdige Zukunft!
Sie haben es bereits bewiesen, Sie können mutige Entscheidungen treffen, auch gegen großen Widerstand! Sie schaffen das! Tun Sie auch jetzt das Richtige!

Der Klimawandel ist das drängendste aller Probleme für die Menschheit. Jeder Tag an dem nichts unternommen wird kommt uns immer teurer in Hinsicht auf Kosten, Lebensqualität und schlussendlich Leben. Wenn es ums Überleben geht, muss alles andere hinten anstehen!

Ergreifen Sie die Chance! Wir werden Sie mit aller Kraft unterstützen!

https://weact.campact.de/petitions/werden-sie-klimakanzlerin-frau-merkel-jetzt-1

QR-Code
QR-Code zum Einscannen mit Handy

Bitte Petition unterschreiben und auf Facebook und anderweitig weiter verteilen!!

Greta weckt die Menschen auf

Warum eine junge Schwedin gerade die Welt verändert – Eine Ansichtssache von OEKONEWS-Chefredakteurin Doris Holler-Bruckner

Greta ist die neue Gallionsfigur der Umweltbewegung. Greta Thunberg, ein 16-jähriges Mädchen aus Schweden, schafft es, dass viele beginnen, über die Zukunft nachzudenken, Greta sprach vor der UNO, Greta war in Davos, Greta traf Jane Goodall, Greta wurde von Schwarzenegger nach Wien eingeladen.
Sie berührt mit ihren Reden und sie streikt jeden Freitag in Stockholm für das Klima. Damit ist sie Vorbild für unzählige junge Menschen in ganz Europa, ja vielleicht sogar weltweit. Sie motiviert andere dazu, ihr zu folgen, und die Demos werden größer. Greta geht voran, sie führt die kommende Welle der Veränderung an.

Der Beginn in Stockholm

Neujahrsgruß von Heini Staudinger

Heini Staudinger

Aufgrund der letzten Artikel über Solarkonferenz, Schlittenhundeweltmeisterschaft etc. kommt dieser Neujahrsgruß etwas später als geplant. Nichtsdestoweniger ist dieser Gruß von Heini Staudinger immer noch hochaktuell.
Heini ist das beste Beispiel für einen Quer- und Vordenker, Philosophen, Nachhaltigkeits-Prediger und echtem Macher aus Österreich. Er steht für das was er sagt und handelt auch dementsprechend!
Als Gründer von GEA Waldviertler (Schuhe, Bekleidung, Möbel, einer exzellenten Hauszeitschrift und vielen guten Ideen) gibt er immer wieder Anstöße zum Nachdenken und vielleicht sogar zum Handeln:

„Neujahrsgruß von Heini Staudinger“ weiterlesen

Kongress Bayerischer und Österreichischer Solarinitiativen

Klimawandel und Hitze

Klimawandel stoppen – es ist höchste Zeit, legen wir los!

Unter diesem Motto kamen am 15./16. Februar 2019 die etwa 200 Bayerischen und Österreichischen Solarinitiativen (ABSI) zu ihrer Jahrestagung in der Technischen Hochschule Rosenheim zusammen. Dieses Jahr platzte sie fast aus allen Nähten. Bei gehofften 200-300 Besuchern kamen schlussendlich über 500 Teilnehmer. Ein gutes Zeichen, dass die Klimaschutzbewegung von unten wieder an Fahrt zunimmt.

Ein hervorragendes Programm mit überragenden Rednern und Rednerinnen bestach in seiner hohen Qualität (https://www.solarinitiativen.de/wp-content/uploads/Programmflyer.pdf).

Bei diesen Treffen ging es schon lange nicht mehr allein um Solarenergie, sondern um alle Aspekte des ökologischen Umbaus der Energieversorgung. Auch der sparsame und effiziente Umgang mit Energie spielt eine Rolle, ebenso wie gesellschaftliche und politische Entwicklungen.
„Kongress Bayerischer und Österreichischer Solarinitiativen“ weiterlesen

Schülerdemos für den Klimaschutz

SchülerInnen-Streik

von Gastautor H.J. Fell

Liebe Leserinnen und Leser,

Schülerdemos für den Klimaschutz brauchen nun volle Solidarität der Erwachsenen und keine Schulstrafen. Kultusminister sollten besser im Kabinett Klimaschutz einfordern.

Eine neue internationale Massenbewegung von Jugendlichen für den Klimaschutz bahnt sich an. Sie gibt Hoffnung, genügend Druck zu erzeugen, damit Klimaschutz endlich stattfindet. Die weltweiten CO2-Emissionen sind 2018 auf Rekordniveau und in Deutschland sind die Klimaschutzaktivitäten seit Jahren zum Stillstand gekommen. Mit großen Schritten rast der Planet Erde in eine für die menschliche Existenz unbeherrschbare Heißzeit.
„Schülerdemos für den Klimaschutz“ weiterlesen

Schützen wir selbst das Klima …

die Heißzeit kommt!

Schützen wir selbst das Klima und warten wir nicht nur auf UN-Konferenzentscheidungen

Gastautor: Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group

Weltweiter wirksamer Klimaschutz wird dann mit Macht kommen, wenn ihn Millionen Menschen selbst dezentral von unten organisieren. Die UN-Klimaschutzkonferenzen und -strategien sind längst gescheitert, auch die COP24 hat keinen Klimaschutz auf den Weg gebracht. Im Prinzip können alle Menschen Null Emissionen und grüne Kohlenstoffsenken verwirklichen und müssen nicht mehr den untauglichen UN-Strategien von abstrakten Emissionssenkungszielen, Emissionshandel und öffentlichen Klimaschutzfonds hinterherrennen (https://www.beuth.de/en/publication/globale-abkuehlung/186281107).

Entscheidend ist eine Massenbewegung, die sich endlich weigert irgendwelche Geschäfte und Nutzungen mit Erdöl, Erdgas, Kohle und Uran noch zu unterstützen. Die Erneuerbaren Energien sind heute die günstigste Art der Energieerzeugung geworden. Es gibt also keinen vernünftigen Grund mehr, das Klima weiter aufzuheizen. Klimaschutz ist längst keine ökonomische Belastung mehr und kann daher von allen auch ökonomisch vorteilhaft umgesetzt werden. (http://energywatchgroup.org/neue-studie-100-erneuerbare-energie-in-ganz-europa) „Schützen wir selbst das Klima …“ weiterlesen

E-Mobilität im Anmarsch II

E-Mobilität hat viele Aspekte

1m² PV-Anlage => 1000 km/Jahr fahren

Ein E-Auto braucht etwa 15 kWh um damit 100 km zu fahren. 1 m² eines PV-Moduls liefert etwa 150 kWh Strom pro Jahr – also 10 x 15 kWh. Man braucht also nur etwa 1m² Photovoltaik um so viel Strom zu produzieren, dass man damit 1.000 km E-Auto pro Jahr fahren kann, so rechnet es Daniel Bannasch von MetropolSolar, einem unabhängigen Netzwerk für 100% erneuerbare Energien in der MetropolSolarRegion Rhein-Neckar, überschlägig vor. „E-Mobilität im Anmarsch II“ weiterlesen

E-Mobilität im Anmarsch I

E-Mobilität

Vor kurzem fand das hoch informative Fachforum Elektromobilität im Technologiecampus in Teisnach statt. Veranstalter war die E-Wald GmbH, der Betreiber der Ladestationen v.a. auch im Bayerischen Wald und Car-Sharing- Anbieter in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern wie der Hochschule Deggendorf.

Themen der verschiedenen Fachvorträge waren unter anderem:

  • Mobilität 4.0: wie die smarten Ecosysteme der Mobilität in Zukunft aussehen werden von Prof. Wolfgang Henseler (Hochschule Pforzheim)
  • Mobilität im ländlichen Raum – Entwicklungschance für E-Mobilität, autonome Busse und on-demand-mobility von Dr. Thomas Huber (DB Regio Bus). Hier ging es auch darum was speziell kleinere Kommunen tun können um die Mobilität in ihrem Gebiet aktiv fördern zu können! D.h. mit dem Aufstellen einer E-Ladestation allein ist es nicht getan!
  • Rahmenbedingungen der Elektromobilität von Dr. Guido Weißmann (Bayern Innovativ) mit einer überraschend positiven Einstellung zu regenerativen Energien zum Teil in starkem Gegensatz zur aktiven bayerischen Verhinderungspolitik.
  • Elektromobilität und das Smart Grid – Lösungsansätze für eine mobile Zukunft von Prof. Dr. Andreas Berl (Technische Hochschule Deggendorf)

„E-Mobilität im Anmarsch I“ weiterlesen

Individueller Transport als Service

Brennstoffzellenmobil, wahrscheinlich eher eine Randerscheinung

Gastautor: Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group

Kommunale Fahrverbote sind hilfloses Ergebnis einer jahrzehntelangen Missachtung ökologisch ausgerichteter Verkehrssysteme

Kommunale Fahrverbote, wie sie heute vom Bundesverwaltungsgericht als rechtmäßig anerkannt wurden, sind das Ergebnis einer jahrzehntelangen umfassenden Verweigerung der Politik von CDU/CSU/SPD/FDP, offensiv verkehrspolitische Maßnahmen mit sauberen Erneuerbaren Energien und neuen Verkehrskonzepten, wie Carsharing, zu ergreifen.

Dabei wird sehr schnell vieles sowieso anders kommen als es sich die meisten Menschen heute vorstellen können. „Individueller Transport als Service“ weiterlesen

Ziel erreicht: 100% elektrisch

Vor kurzem wurde folgender Artikel bei der sehr empfehlenswerten OEKONEWS.at -Tageszeitung für erneuerbare ENERGIE und NACHHALTIGKEIT- Österreichs größter Energie- und Umweltplattform veröffentlicht. Mit Einverständnis der Chefredakteurin Frau Doris Holler-Bruckner wird hier aufgezeigt was möglich ist bei entsprechendem politischem Willen!
——

Ziel erreicht: 100% elektrisch – Weltweit größte Elektrobusflotte fährt in Shenzhen „Ziel erreicht: 100% elektrisch“ weiterlesen

Buch der Synergie

synergie_logo

Seit 1975 arbeitet der aus Syrien stammende Achmed A. W. Khammas an einer Zusammenstellung von Technologien zur Generierung erneuerbarer Energie. Seit 2007 können seine Ergebnisse als das „Buch der Synergie“ im Internet gelesen bzw. nachvollzogen werden. Es hat sich zur umfassenden Fundgrube entwickelt für alle die sich für erneuerbare Energien interessieren.

Hier werden Technologien der Erneuerbaren Energie beschrieben sowie aufgezeigt, wie sich die einzelnen Verfahren ergänzen. Das geht von fast vergessenen Verfahren der Antike über eher esoterische Entwürfe und gegenwärtige Entwicklungen bis zu neuesten Hightech-Methoden und Visionen der Zukunft.

Eine gut gemachte kleine Einführung zu dieser meines Wissens größten Enzyklopädie zu erneuerbaren Energien im Internet gibt es hier auf YouTube.

PS: Es gibt auch Beiträge die zumindest sehr kritisch zu betrachten sind aber das kann und muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden.

Großes Update 2019 mit hochinteressanten Infos zur Entwicklung des Hyperloop, der Wellenenergie I, der Thermische Energiespeicherung und  zu Elektro- und Solarfluggeräten.