Individueller Transport als Service

Brennstoffzellenmobil, wahrscheinlich eher eine Randerscheinung

Gastautor: Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group

Kommunale Fahrverbote sind hilfloses Ergebnis einer jahrzehntelangen Missachtung ökologisch ausgerichteter Verkehrssysteme

Kommunale Fahrverbote, wie sie heute vom Bundesverwaltungsgericht als rechtmäßig anerkannt wurden, sind das Ergebnis einer jahrzehntelangen umfassenden Verweigerung der Politik von CDU/CSU/SPD/FDP, offensiv verkehrspolitische Maßnahmen mit sauberen Erneuerbaren Energien und neuen Verkehrskonzepten, wie Carsharing, zu ergreifen.

Dabei wird sehr schnell vieles sowieso anders kommen als es sich die meisten Menschen heute vorstellen können. „Individueller Transport als Service“ weiterlesen

Triptychon für Hundefreunde [update]

hunde head

Weil niemand von uns ein Hund ist, wissen wir gar nicht, warum sich ein Hund so verhält, wie er sich jetzt gerade verhält.
Unklar ist daher, warum sich Wolfs-Abkömmlinge den Affen-Verwandten unterordnen (anstatt sie aufzuessen).

Ich (bzw. eigentlich mein Bauch) meine aber, empirisch (schließlich habe ich einen Hund) folgendes belegen zu können: Nachdem sich der Hund über 10.000 Generationen (!) an das Lebewesen mit der höchst enwickelten Kommunikation (Homo Sapiens etc.) anpassen konnte, hat sich sein Kommunikationsvermögen in einem Maße entwickelt, dass er uns braucht, um jemanden zu haben, der mit ihm auf „Augenhöhe“ kommunizieren kann.
(… außerdem sind wir wandelnde Futterspender 😉 .)

Mehr über die geistigen Leistungen von Hunden steht hier:

Dogs understand what we say AND how we say it: Researchers find canine brains are far more capable than thought

How to Teach Language to Dogs

Dogs would rather get a belly rub than a treat

Und deshalb sollte man diese kommunikativen Rudeltiere nicht von ihrem Rudel trennen. „Triptychon für Hundefreunde [update]“ weiterlesen

Folgen des Leinenzwangs für die Gemeinde [update]

puppy

Update vom 5.1.2016:

Die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald GmbH hat verstanden:

Eine weitere Zielgruppe, die die FNBW ins Visier nimmt, sind Hundebesitzer.  Die Erfahrung zeigt, dass Hundebesitzer ihr Urlaubsdomizil danach auswählen, wo auch ihr vierbeiniger Freund gerne gesehen ist“, so Monika Dombrowsky [die Geschäftsführerin].

… schreibt die PNP am 30.12.2015

„Folgen des Leinenzwangs für die Gemeinde [update]“ weiterlesen