Adalbert Stifter, die Schmuggler u.v.a. – eine Theaterwanderung

Adalbert Stifter

Die Leiterin des Adalbert Stifter Museums in Lackenhäuser, Monika Süss hat sich hingesetzt und ein Theaterstück geschrieben. Darin verwebt sie auf faszinierende Weise den regionalen Lebensabschnitt von Adalbert Stifter mit der geschichtlichen Situation und dem Umfeld des bayerisch-böhmisch-österreichischen Grenzgebietes.

Aus Hinterlassenschaften und dank Stifters regem Briefwechsel lässt sich vieles rekonstruieren. Realitätsnah sind die Personen und Charaktere. Zum großen Teil sind Äußerungen, insbesondere die des Adalbert Stifter, authentisch. Die Spielszenen sind selbstverständlich erdacht und in kreativer Freiheit entstanden. „Adalbert Stifter, die Schmuggler u.v.a. – eine Theaterwanderung“ weiterlesen

Barbara Clear – eine Ausnahmekünstlerin

Barabara Clear beim Livepaining

Das bereits 5. Pfingstfest vom 19. – 21. Mai 2018 bei Barbara Clear in Hutthurm -also in unserer Region- war wieder mal ein faszinierendes Erlebnis!

Barbara Clear war immer schon ein musikalisches Ausnahmetalent und seitdem sie auch noch die Malerei für sich entdeckt hat und beides in ihren Auftritten verbindet hat sie ihr Alleinstellungsmerkmal gefunden.

Es gehört schon einiges dazu abseits vom Mainstream, d.h. ohne Plattenvertrag, ohne Funk- und Fernseh-Auftritte, nur durch Mundpropaganda so weit zu kommen die Olympiahalle in München mit 8000 begeisterten Fans zu füllen. Und es gehört eine ganze Menge Mut und Selbstbewusstsein dazu, Konzerte grundsätzlich ohne Eintrittsgeld zu geben und nur auf freiwillige Beiträge der Besucher zu zählen. „Barbara Clear – eine Ausnahmekünstlerin“ weiterlesen

E-Mobilität im Anmarsch I

E-Mobilität

Vor kurzem fand das hoch informative Fachforum Elektromobilität im Technologiecampus in Teisnach statt. Veranstalter war die E-Wald GmbH, der Betreiber der Ladestationen v.a. auch im Bayerischen Wald und Car-Sharing- Anbieter in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern wie der Hochschule Deggendorf.

Themen der verschiedenen Fachvorträge waren unter anderem:

  • Mobilität 4.0: wie die smarten Ecosysteme der Mobilität in Zukunft aussehen werden von Prof. Wolfgang Henseler (Hochschule Pforzheim)
  • Mobilität im ländlichen Raum – Entwicklungschance für E-Mobilität, autonome Busse und on-demand-mobility von Dr. Thomas Huber (DB Regio Bus). Hier ging es auch darum was speziell kleinere Kommunen tun können um die Mobilität in ihrem Gebiet aktiv fördern zu können! D.h. mit dem Aufstellen einer E-Ladestation allein ist es nicht getan!
  • Rahmenbedingungen der Elektromobilität von Dr. Guido Weißmann (Bayern Innovativ) mit einer überraschend positiven Einstellung zu regenerativen Energien zum Teil in starkem Gegensatz zur aktiven bayerischen Verhinderungspolitik.
  • Elektromobilität und das Smart Grid – Lösungsansätze für eine mobile Zukunft von Prof. Dr. Andreas Berl (Technische Hochschule Deggendorf)

„E-Mobilität im Anmarsch I“ weiterlesen

Landluft: Liada & Gschichtn im Haidhäusl

Landluft: Liada & Gschichtn im Haidhäusl

Volles Haus im Haidhäusl-Stadel! Von weit her waren die Besucher gekommen um die Gruppe Landluft zu erleben: authentische Musik aus der Region!

Fetziger Blues und Rockn‘Roll eingebunden in „Volksmusik“ und originelle niederbayerische Geschichten, mal lustig mal nachdenklich, reißen das Publikum zu Beifallsstürmen hin! Es wird mitgeklatscht und selbst komplexe Texte wie der von der Hinterschmiedinger Dorfkapelle werden voller Inbrunst mitgesungen. Und als dann zum Schluss hin auch noch das Liad von der „Howareid“ aufgeführt wird gibt es kein Halten mehr…

Wer diese tolle Gruppe außergewöhnlicher Musiker mit „Life-Haftig“ (noch) mal erleben möchte, kann das zum Beispiel im Scharfrichterhaus in Passau am 21. April oder auch im Wirtshaus im Schlachthof in München am 25. Mai.

Und hier geht‘s zum sehen- und hörenswerten Porträt von Landluft:
http://landluft.net/mia-san-landluft/

 

 

Theater: Einige Nachrichten an das All

Einige Nachrichten an das All

„… es ist das größenwahnsinnigste, klügste, unfasslichste und unverschämteste Stück der Gegenwartsdramatik…“ (Frankfurter Rundschau)

Hätten Sie eine Nachricht, die Sie gerne an das All verschicken würden? Per SMS, via WhatsApp, oder als Mail vielleicht? Was ist das für eine Nachricht, die es wert ist als Essenz des menschlichen Daseins auf der Erde zu gelten, während diese vor sich hin durch das Weltall eiert? Was ist der Sinn des Lebens? Was kommt nach dem Tod? Wie bekämpft man das Gefühl von innerer Leere? Lohnt es sich zu kämpfen, sich aufzubegehren, für die eigenen Wünsche und Interessen? Was gibt uns eine Berechtigung hier zu sein? Passiert alles zufällig? Was ist vergänglich, was überdauert uns, unsere verrückte Zeit und vielleicht auch die Zukunft? Was ist wirklich, was wichtig und was ist Weltraumschrott? „Theater: Einige Nachrichten an das All“ weiterlesen

Vom befreiten Kind zur lebensfrohen Tänzerin

Traditioneller indischer Tanz

Auch wenn diese Schlagzeile etwas plakativ wirkt so trifft sie doch den Kern der Sache!

Da gibt es Mädchen in Indien die entführt, verschleppt, verkauft und zu Zwangsarbeit oder Schlimmerem gezwungen werden. Und dann gibt es diese Organisation STOP (Stop Traficking and Oppression of Children and Women), die versucht diese Mädchen zu befreien. Mehr als 1500mal ist das schon gelungen. Diese Mädchen werden dann in die Schule geschickt bzw. werden sie in den verschiedensten Berufen ausgebildet. Ein Musterbeispiel dafür ist die Tanztruppe mit selbstbewußten jungen Frauen die am 22. Oktober im Zuge des 13. Multikulturellen Treffens – MKT – in Haidmühle aufgetreten ist. Organisiert wird diese erstmalige Deutschland-Tournee von der KinderKulturkarawane, gefördert von BMZ, UNICEF und Brot für die Welt. „Vom befreiten Kind zur lebensfrohen Tänzerin“ weiterlesen

Bollywood meets Haidmühle – Indien in Haidmühle

Künstlerinnen der Gruppe STOP

Am 22. Oktober um 14:00 Uhr wird es in der Mehrzweckhalle, Haidmühle zu dieser außergewöhnlichen Begegnung kommen (mehr Details dazu in der Rubrik Veranstaltungen).

Sieben junge Künstlerinnen des Family Home möchten in ihrem Stück „Aashray-Flowers“ die Vielfalt der Kulturen Indiens wie ein Strauß bunter Blumen verkörpern. Klassische indische Tänze aus unterschiedlichen Regionen treffen hierbei auf Bollywood-Choreographien, Gesang und Akrobatik. Untermalt wird die Performance von den farbenfrohen Kostümen. Aashray bedeutet aus dem Hindi frei übersetzt Schutz – Schutz Blumen – ein Ausdruck der Kraft, der sich in der Performance widerspiegelt. „Bollywood meets Haidmühle – Indien in Haidmühle“ weiterlesen

MKT-Kooperation Haidmühle-Waldkirchen

Die Waldkirchner Moderatoren

Erstmalig wurde das originäre Haidmühler Multikulturelle Treffen MKT in Zusammenarbeit der Helferkreise Haidmühle und Waldkirchen in Haus der Natur, Kunst, Kultur und Jugend, Waldkirchen veranstaltet.

Unter dem Motto ‚Musik verbindet‘ gab es nach den einführenden Worten von Wolfgang Fürlinger, Alexandra Mager (siehe Foto oben) und Franz Kies noch eine offizielle Begrüßung durch die stellvertretende Landrätin Renate Cerny. Und dann ging‘s los… „MKT-Kooperation Haidmühle-Waldkirchen“ weiterlesen