Die baltischen Staaten – Reisebericht Teil 4

Es war das zentrale Haus unverheirateter Kaufleute die zur baltischen Bruderschaft der Schwarzhäupter – einem Karrieresprungbrett – gehörten. Der Name Schwarzhaupt kommt von Mauritius dem afrikanischen Schutzheiligen des Vereins. Er war der Legende nach römischer General bevor er als Märtyrer endete. Während des Krieges war es von deutschen Bomben zerstört worden und von den Sowjets wurden in der Nachkriegszeit sogar noch die Ruinen abgerissen. Originalgetreu wieder aufgebaut mit einem sehenswerten Museum im Inneren wurde es dann in den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts.

Das Wappen der Schwarzhäupter
Das Wappen der Schwarzhäupter
Die neue Bibliothek
Die neue Bibliothek
Die große Bücherwand

Die große Bücherwand mit 10tausenden von gespendeten Büchern zur Geschichte des Landes.

Neben der Altstadt von Riga ist es ein Muss noch die Schlossanlage von Rundale zu besichtigen. Hierbei sollte man sich auf einen kleinen Kulturschock vorbereiten. In 50-jähriger Arbeit ist die gesamte Anlage restauriert worden.

Schloss Rundale
Schloss Rundale
Der Schloßpark

Der Schloßpark

Das Speisezimmer frisch gedeckt
Das Speisezimmer frisch gedeckt
Ein Jugendstilzimmer voll möbliert
Mittelalterliches Rezept für ein Potpourri zur Geruchsverbesserung im Raum statt Körperpflege

Mittelalterliches Rezept für ein Potpourri zur Geruchsverbesserung im Raum statt Körperpflege

Und dann der wunderschön angelegte Park mit einem gigantischen Rosengarten mit zehntausenden von Rosen aus den verschiedensten Ländern, selbst aus Bayern!

Der Rosengarten
Der Rosengarten
Der Rosengarten
Der Rosengarten
Diesen Beitrag teilen mit: