Eröffnung der Ludwigsreuter Bücherstubn – gegen das Büchersterben

Sie wird 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche geöffnet sein. Geordnet nach Sachgebieten wird sie Lesematerial vom Uralt-Western über Liebesromane, Thriller, Krimis, Science-Fiction und Fantasy, Ratgeber, Reiseführer, große Bildbände, Biografien und vieles mehr enthalten. In einer Kinderecke sind dann auch Kinderbücher für jedes Alter verfügbar. Postkarten und Flyer zu Naturschutz, Klima und Umwelt sind gleichermaßen ausgelegt. Eine kleine Sammlung von Schallplatten und CDs sowie Retro-Computer- und Brettspiele stehen ebenfalls für den Besucher zur Verfügung. Besonders hervorzuheben ist noch das jeweilige ‚Buch der Woche‘ sowie diverse Krawatten, Dosen und andere Liebhaberstücke.

Bücher für alle
Bücher für alle

Zu finden ist das ganze in einer kleinen Hütte am Straßenrand. Früher einmal als Platz für die örtliche Viehwaage verwendet, wurde das Häuschen mit viel Liebe und Kreativität zu einem Ort des Schmökerns, des Staunens und Wohlbefindens umgestaltet.

das Eldorado für Leser
das Eldorado für Leser

Natürlich gibt es auch Hausregeln zu diesem Projekt die da lauten:

  • Verlasse diesen Ort wie du ihn vorgefunden hast!
  • Leih dir Bücher, Zeitschriften oder sonstiges und bring sie wieder zurück!
  • Wenn du ein Werk behalten möchtest, habe Freude daran!
  • Eine kleine Spende wird für gemeinnützige Zwecke eingesetzt!
  • Wenn du Eigenes abgeben möchtest, kannst du das gerne tun!
  • Und am Schluss: Türe zu!

Jeder der gerne kommen möchte ist eingeladen einzutreten, zu schauen was es alles gibt und vielleicht das eine oder andere Werk mit nach Hause zu nehmen.Und vielleicht wird es ja sogar mal Lesungen in der Bücherstubn geben!?

Zu finden ist diese Oase bei Franz Kies in Ludwigsreut 9, 94145 Haidmühle gegenüber dem Trainingsgelände/Sandplatz des SC Haidmühle.

hereinspaziert
hereinspaziert
Diesen Beitrag teilen mit:

Eine Antwort auf „Eröffnung der Ludwigsreuter Bücherstubn – gegen das Büchersterben“

  1. schon über 40 Besucher in den ersten Tagen… und die meisten wollen auch noch Bücher bringen, d.h. bis jetzt wurden mehr Bücher und Zeitschriften gebracht als ausgeliehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.