Wandern auf den Lusen

Vom Teufelsloch zur Himmelsleiter:

Gestern war ein schöner sonniger Herbsttag . Und weil dies in den eher kühlen Septembertagen in diesem Jahr die Ausnahme ist, packten wir die Gelegenheit beim Schopf, um auf den Lusen zu wandern.

Allein das Wort „Lusen“ … „Lus a mal“, sagte meine Großmutter aus der Oberpfalz immer, und meinte „hör zu“. So ist das Wort „Lusen“ sicherlich verwandt mit dem englischen Wort „listen“ … ein Sprachforscher könnte nun zweifellos sehr viel mehr zu dieser interessanten Verwandtschaft sagen, aber wir wollen wandern und keine Wissenschaft betreiben.

1373 Meter hoch ist dieser Hügel, der anmutig aus der Landschaft steigt, und eher harmlos aussieht. Aber, der gesamte Bayerische Wald lebt von Understatement, so auch der Lusen.

„Wandern auf den Lusen“ weiterlesen

Klimakatastrophe! Verursacherforschung? Merkwürdige Stille auch im Kanzlerduell.

Klimakatastrophe

Gastautor: Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group

Bei fast allen großen Katastrophen der Welt berichten Medien ausführlich von den schrecklichen Auswirkungen und suchen akribisch genau nach schuldigen Verursachern.

Bauherren wurden bei der Londoner Hochhausbrandkatastrophe als Verursacher genannt, als herauskam, dass schnell entzündliche Wandverkleidung den Brand eines Kühlschrankes beschleunigte. Nach Schuldigen wird gesucht, wenn große Fährschiffe untergehen oder Flugzeuge abstürzen. Terrorkatastrophen beherrschen tagelang die weltweiten Schlagzeilen mit der Suche nach Versäumnissen von Politikern, Polizisten und Richtern, die vielleicht Abschiebungen und Identifizierungen von Gefährdern versäumten.
Das ist alles notwendig, gut und richtig, denn aus Ursachenforschung können ja Strategien zur Vermeidung künftiger Katastrophen entwickelt werden. Nun wird die Welt aber gerade von Katastrophen heimgesucht, die sie in dieser Heftigkeit und Häufigkeit (mit Ausnahme von Kriegen) noch nicht gesehen hat. „Klimakatastrophe! Verursacherforschung? Merkwürdige Stille auch im Kanzlerduell.“ weiterlesen

MKT-Kooperation Haidmühle-Waldkirchen

Die Waldkirchner Moderatoren

Erstmalig wurde das originäre Haidmühler Multikulturelle Treffen MKT in Zusammenarbeit der Helferkreise Haidmühle und Waldkirchen in Haus der Natur, Kunst, Kultur und Jugend, Waldkirchen veranstaltet.

Unter dem Motto ‚Musik verbindet‘ gab es nach den einführenden Worten von Wolfgang Fürlinger, Alexandra Mager (siehe Foto oben) und Franz Kies noch eine offizielle Begrüßung durch die stellvertretende Landrätin Renate Cerny. Und dann ging‘s los… „MKT-Kooperation Haidmühle-Waldkirchen“ weiterlesen

Hotel Villa Breitenberg [update]

Programm

Aus der Rubrik „Kulturelles in unserer Gegend“:

Die Villa Breitenberg (unten wurde sie bereits vorgestellt) hatte uns
dankenswerterweise zu einer anregenden kleinen Veranstaltung eingeladen: Eine Woche lang hatte eine Gruppe von rund zwei Dutzend Schülern aus München in der Villa unter Anleitung Musik und Theater geprobt. Gestern fand die Abschlussvorstellung statt unter Beisein der Eltern.

Die sehr gelungenen Vorführungen fanden in verschiedenen Räumen der Villa statt, in einer heiteren entspannten Atmosphäre. Das war sehr angenehm.

Als ich die Schüler musizieren und interagieren sah, ließ mich ein Gedanke nicht los:
„Hotel Villa Breitenberg [update]“ weiterlesen

Entscheidungshilfe Wahl-O-Mat

Bundestagswahl 2017

Das Kanzlerkandidaten-Duell ist vorbei und mangels echter Unterscheidungspunkte wissen viele Bürger und Bürgerinnen immer noch nicht welche Partei sie wählen werden, bzw. ob sie überhaupt zur Wahl gehen.

Wir sind doch alle unzufrieden mit unseren Parteien und Politikern, oder?
Nicht wählen ist keine echte Alternative, denn dadurch wird indirekt einerseits die bei den Wahlen am stärksten abschneidende Partei bevorzugt, andererseits Organisationen wie die AfD*.
Hier bietet der Wahl-O-Mat „Entscheidungshilfe Wahl-O-Mat“ weiterlesen

Das Haibischl hat jetzt einen Misthaufen.

Jedes Haus braucht eine Rumpelkammer, in die man das Gelump stellt, das man nicht in der Wohnung haben will. Genau so braucht jedes Internet seine Schmuddelecke und jeder Bauernhof seinen Misthaufen.

Das Haibischl hat jetzt auch einen Misthaufen.

Nämlich Javus.de.

Auf Javus.de sind jetzt alle Beiträge, die nie so recht in‘s schicke Haibischl gepasst haben. Das unordentliche, durchgeknallte, seltsame, wirre, kontroverse, deviante Zeug – das wird dort landen.

Das außergewöhnliche Musikstück (8) – Melodic Dubstep

Diesmal kommt kein Musik-Stück dran, sondern ein -Genre. Es wird nämlich Zeit, dass wir uns Dubstep ansehen – um genau zu sein: „Melodic Dubstep“. Den nennt man wohl auch Chill Dubstep oder Chillstep, aber egal wie er heisst, hier findet man außergewöhnliche und ganz besonders hübsche Musikstücke. Dubstep ist eine seltsame Variante der modernen Popmusik. …

Der Beitrag Das außergewöhnliche Musikstück (8) – Melodic Dubstep erschien zuerst auf Bemerkungen vom Grenzbereich.

Über Selbstverteidigung

Sie wollen nachts in die „Disko“ gehen und werden auf dem Parkplatz von zwei Typen belästigt und dann angegriffen. Sie sind noch etwas schwach von der Grippe letzte Woche, der Parkplatz ist mit Schotter bedeckt und einigen Glasscherben (Sie sollten also besser nicht zu Boden gehen, schon gar nicht bei mehreren Gegnern), die Angreifer sind …

Der Beitrag Über Selbstverteidigung erschien zuerst auf Bemerkungen vom Grenzbereich.

Das außergewöhnliche Musikstück (6) – Smooth Lounge

Nachdem in der vorigen Ausgabe unserer kleinen Serie klassische Musik „dran war“, kommt jetzt moderne Musik, ganz im Sinne des Yin Yang (Ja, hier wird keine Platitüde ausgelassen). Zumindest eines übernehmen wir vom vorigen Mal: Auch diesmal versuche ich, besonders beruhigende Musik zu liefern (beim nächsten Mal wird’s wieder wilder). Wir leiden nämlich unter sensory …

Der Beitrag Das außergewöhnliche Musikstück (6) – Smooth Lounge erschien zuerst auf Bemerkungen vom Grenzbereich.

Astrophysik – Weißt Du wie viel Sternlein stehen …

Sternenklare Nächte

Der Haidmühler Physiker Dr. R. Köhne erläutert hier in einer kleinen Serie von 3 Artikeln Grunderkenntnisse der Astrophysik

Teil 1: Weißt Du wie viel Sternlein stehen …

 Fast jeder von uns kennt das hübsche Kinderlied „Weißt Du wie viel Sternlein stehen…“. Es entstand zu einer Zeit, als man überwiegend noch glaubte, das Weltall und damit die Sterne seien unendlich, und auch am Himmelszelt so zahlreich, dass man sie nicht zählen könne.

Wie viele Sterne können wir mit bloßem Auge am Nachthimmel sehen? In einer Großstadt sind es insbesondere wegen der starken Beleuchtung nur wenige. Auf den klaren Bergeshöhen unseres Bayerischen Waldes oder im Gebirge kann man dagegen bis zu 6000 ausmachen. „Astrophysik – Weißt Du wie viel Sternlein stehen …“ weiterlesen

Wir sollten Cem Özdemir verhaften!

OK, es wird nicht so einfach. Aber es könnnte funktionieren, wenn mein Plan aufgeht!  Den aktuellen Entwicklungen zur Folge und dem Bayerwald-Tourismus zuliebe..  Sein Name war mir immer schon verdächtig – jetzt bin ich sicher!

Das ist ein Deutsch-Türk, der noch nie im Bayerwald Urlaub gemacht hat. Das geht so gar nicht! In Spanien ham`s grad einen so ähnlichen verhaftet – und (zum Glück) wieder freigelassen – wohl um den Tourismus zu steigern, im Auftrag vom Türken-Messias Erdogan. Wir machen das besser… „Wir sollten Cem Özdemir verhaften!“ weiterlesen