Topinambur

Topinambur ist eine tolle Pflanze mit vielen Vorteilen, die sich auch in unserem rauen Klima gut anbauen lässt:

  • Sie hat eine stattliche, Topinambur Pflanzegeradlinige Statur, ähnlich der mit ihr verwandten  Sonnenblume, ist aber viel zäher.
  • Je nach Düngung wird sie bis zu 4m hoch – auch bei uns!
  • Einjährig, wächst im Frühjahr aber rasch hoch, kann also auch als Wind- und Sichtschutz genutzt werden.
  • Schöne gelbe Blüten ab September bis zum Winter, wenn also vieles andere schon verblüht ist.
  • Die Bodenfrüchte sind diabetikergeeignete Süßkartoffeln, die können auch roh gegessen werden. Schmecken in Suppen sehr gut, fast wie Kohlrabi. Die Knollen sind häufig, aber halt nur mittelgroß und etwas runzelig. Festkochend.
  • Keine Schädlinge an den Knollen, die üblen Nacktschnecken tun auch nichts am Aufwuchs.
  • sie ist total Topinambur Knolle Fruchtfrostsicher und die Knollen oder Reste davon können im Boden überwintern, treiben immer wieder aus.
  • Winterlagerung nur in Erde, ist aber nicht empfehlenswert. Besser frisch verarbeiten!
  • Das Grüngut ist massig vorhanden, es kann sehr gut an Haustiere verfüttert werden. Hasen fressen es mitsamt dem holzigen Stiel, ist gesund und überfüttert die Tiere nicht. Auch Schafe, Pferde mögens..
  • Deckung für Vögel, Wild. Feldhasen graben im Winter gerne die Knollen aus und suchen Deckung unter den Stengeln, wenn sie noch da sind.
  • Wuchern kann sie bei uns nur, wenn man es aktiv fördert: ich überfräse den Acker im Frühjahr, dann treiben aus den zerhackten Knollen viele neue Pflanzen. Weitere Ausbreitung als Ackerrand gibt’s nicht (Kleine Wurzelballen, aber keine Stränge wie bei Brennesseln!)
  • Wegen des geringen Pflegeaufwands ist das neben den Himbeeren unsere am wirtschaftlichsten nutzbare Gartenpflanze.
  • Ernte: einfach den Stamm rausziehen, die Knollen sind unten am Wurzelteller und gehen so leicht mit aus der Erde!
  • Rezepte finden Sie u.a. hier: http://www.chefkoch.de/rs/s0/“topinambur/Rezepte.html

Abgabe von Früchten oder Setzlingen gerne, wer was braucht, der melde sich !

Siehe auch hier.