Mit Linux retten Sie Ihren alten PC vor dem Schrott

 

Falls Sie einen PC haben, auf dem Windows nicht mehr läuft (oder Sie die Nase von Windows voll haben), dann sollten Sie ein Linux ausprobieren. 

Golem.de hat einen Artikel darüber veröffentlicht, wie alte Computer mit Linux (statt Windows) wieder prima laufen. So vermeiden Sie Computer-Schrott und sparen Geld. Reinhard K. aus Haidmühle hat z. B. Linux Mint auf einem alten Laptop laufen. Das sieht cool aus und ist sehr sicher gegen Viren etc.

Linux ist ein Betriebssystem, dass es in vielen Varianten gibt, sogenannten „Distributionen“.

So testen Sie es: Laden Sie die „ISO Image“-Datei der Distribtion herunter. Brennen Sie diese auf eine DVD („Disk-Image brennen“). Falls Sie Sondermüll reduzieren wollen oder die Distribution nicht auf eine DVD passt, kopieren Sie die Datei auf einen USB-Stick, das ist etwas komplizierter. Anleitungen gibt es aber zuhauf.

Stecken Sie die DVD (oder den USB-Stick) in Ihren PC. Starten Sie neu. Der PC sollte  booten und Linux sollte erscheinen. Falls nicht, liegt das an Ihrem PC. Hier steht diverses dazu:

https://wiki.ubuntuusers.de/ubuntu_installation

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Die-richtige-Linux-Distribution-fuer-Einsteiger-Betriebssystem-Vergleich-9780612.html

Welche Linux-Distribution nehmen?

Hier meine persönliche, unvollständige Hit-Liste.  Alle genannten sind in deutscher Sprache verfügbar.

Für einen uralt-PC mit wenig Speicher:
Puppy-Linux

Füer einen nicht ganz so schlaffen PC:
openSUSE mit der LXDE-Arbeitsoberfläche (bei openSUSE brauchen Sie zum Testen eine Live-CD) oder
Linux Mint mit Cinnamon, Mate oder Xfce

Kräftiger PC:
openSUSE mit KDE (Bei openSUSE legt man die Arbeitsoberfläche beim Installieren fest) oder
Linux Mint KDE

Linux hat die angenehme Eigenschaft (die Windows-User nicht kennen) dass man, je nach Anwendung oder Leistung des PC, eine andere Arbeitsoberfläche verwenden kann. Extrem praktisch!

Linux Mint ist ein Ableger von Ubuntu. Einsteiger kommen damit sehr gut zurecht. Als „Power-User“ halte ich openSUSE für das beste Betriebssysten, das es derzeit gibt.

Einen Virenscanner brauchen Sie bei Linux nicht.

Falls Sie nicht wissen, wie Sie Linux auf Ihren PC bekommen (und in Haidmühle leben), helfe ich gerne.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.